Thomas (Git, Voc)

Das Multitalent: Composer, virtuoser Saitenquäler diverser Gitarren, Soundtüftler, der männliche Gesangspart.

Ein cooler netter Typ und sehr zugänglich, wenn er nicht gerade über sein Equipment gebeugt ist…Autodidakt mit 14 ohne Noten zu lesen und schon zwei Jahre später Auftritte mit der ersten Band. Zuerst war es Blues und Rock auf der Stromgitarre, und später fing er an, sich für Funk und Reggae zu interessieren.

 Das hat auch seinen Stil beeinflußt hin zu mehr rhythmischen Akzentuierungen im Gegensatz zu endlosen selbstverliebten

Soli. Beeindruckt und inspiriert von Zappa spielte er in einer Zappa Coverband. Gelangweilt von Rock und Blues,

 zog ihn die Latin Music an und auch erstmals die klassische Gitarre. Der Einstieg in eine Latin-Combo verstärkte

 seine Faszination für den rhythmischen Aspekt dieser

Richtung etwa beim Bossa, Rumba, Samba und Chachacha.

Eigene Songs begann er schon früh zu schreiben, inzwischen haben sich die Stilrichtungen miteinander vermischt, eine

 Einordnung in eine Schublade ist nicht möglich und auch

 nicht gewollt. Kreativität steht an erster Stelle.

 Sein eigener Stil entwickelt sich durch seine oft unkonventionelle Spielweise, die gefördert

wird durch seinen größten Feind,  den Stillstand.